Fotogalerie

zum Verzweigen zu den einzelnen Reiseerlebnissen bitte die Bilder oder den Bildtext anklicken

Sylt wird auch "Königin der Nordsee" genannt. Wegen ihrer Einmaligkeit verdient die Insel diese Auszeichnung zu Recht!
Schon während der Überfahrt von Niebüll nach Westerland spüren Sie, wie rein die Luft wird. Unabhängig davon, ob Sie lange Spaziergänge an den breiten schier endlosen Stränden unternehmen, sich beim Golfspielen vergnügen, Reiten bevorzugen oder lieber mit dem Fahrrad unterwegs sind: Zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter werden Sie Erholung pur genießen und frische Kraft für lange Zeit sammeln.
Falls Sie Ihre Eindrücke von Sylt vertiefen möchten, buchen Sie "Kramp's Puppenstube" in Wenningstedt bei Ferienwohnungen & Immobilien, dort gibt es sogar Schnupperangebote!
www.sylt-er.de, (siehe auch Sylt-Menue)

Die letzte Fahrt der "MS Hanseatic" unter der Flagge von "Hapag-Lloyd Cruisis" - eine 25-jährige maritime Erfolgsgeschichte ging zu Ende. Die Reise führte uns von Kangerlussuaq an der Westküste Grönlands zunächst nach Sisimut nach Norden und dann weiter durch die Disco Bucht nach Ilulissat (Nordwest-Grönland), entlang der Küste nach Süden zum Prins Christan Sund, dann
nach Norden (Skjoldungen Sund, Tasiilaq) über den Scoresby Sund nach Ittoqqortoormiit (Nordost-Grönland). Highlights waren bizarre Eisberge, eiszeitliche Gletscher, farbenfrohe Tuzdra, zahlreiche Zodiac Fahrten, Wale und vieles mehr. Über Island (Seydisfjördur), die Färör-Inseln, die Orkney- Inseln (Kirkwall/Schottland) ging die Fahrt weiter Richtung Elbe bis nach Hamburg - direkt in das Schwimmdock bei "Blohm & Voss".
Auch diese Reise (unsere sechste mit der MS Hanseatic) war wieder spektakulär!

Nach intensiver Vorbereitung und mit professioneller Unterstützung von Bettina und Werner starteten wir unsere Individualreise nach Südafrika Ende Januar 2018. Flug über Johannisburg nach George, von Sedgefield gemeinsame Ausflüge
nach Oudtshoorn (Straußenfarm), zu den Cango Caves, Buffels Drift Game Lodge. Allein mit einem Leihwagen nach Kapstadt (Hotel in Camps Bay "Sea Star Rocks", Table Mountain, Down Town, Waterfront), Dann zum Old Cape Point / Cape of Good Hope. Franschhoek, Gordons Bay, Cape Agulhas (südlichster Punkt Afrikas) und zurück nach Sedgefield. Gemeinsam mit unseren Gastgebern nach Knysna (Elephant Park), über den Swartberg Pass nach Prince Albert und zum Tenikwa Wildlife Center
(weißer Löwe), Individuell Richtung Port Elizabeth zum Addo Elephant National Park mit Übernachtung im Addo Main Camp mit sensationellem Blick auf ein Wasserloch.
Leider endete diese Reise nach 22 Tagen in George: Abgabe Mietwagen und Rückflug nach Hamburg - eine erlebnisreiche Tour voller neuer Eindrücke.

Nord-Spitzbergen - im Reich der Eisbären, eine Expeditions-Kreuzfahrt ins Packeis. Flug über Oslo nach Longyearbyen (Hauptstadt von Spitzbergen). Mit der MS Ortelius entlang der Westküste zum Magdalenenfjord, über Smeerenburg, Chermsideoya nach Haudegen. Besuch der Wetterstation aus dem zweiten Weltkrieg; Erinnerung an einen Bekannten von uns,
der damals dort 9 Monate gearbeitet hat. Weiter Richtung 82. Breitengrad, Kurven im Packeis, Eisbedeckung ca. 9/10. Dann entlang der 160 km langen Gletscherkante des Austfonna Richtung Süden - alles im goldenen Licht der Sonne!. Eine Zodiacfahrt am Brasvelbreen Gletscher direkt an der Kante, begleitet von einem Rudel von Walrossen, bildeten den Abschluss dieses Tages.
In Grahuken Besuch der Hütte von Christiane Ritter mit Lesung aus ihrem Buch "Eine Frau erlebt die Polarnacht". Zwei Eisbären, Polarfüchse und Renntiere rundeten den Eindruck dieser spektakulären Reise ab. In Ny Alesund Besuch der Amundsen-Büste, dann zurück nach Oslo mit ausgiebigem Besuch des Frahm Museums.

Nach 10 Jahren Abstinenz begaben wir uns noch einmal "auf große Fahrt" in Kanada/Alaska: Mit einem Truck Camper, ausgehend von Vancouver über Whistler (Olympische Winterspiele 2010), Barkerville (Heritage Site), Hazelton (Historical Indian Village), Jade City, Skagway (White Pass & Yukon Railway), "Top of the World Highway", Dawson City (Yukon Goldrush 1896),
Watson Lake (Sign Post Forest), Dawson Creek ("Mile 0" Alaska Highway), Rocky Mountains, Mount Robson Provincial Park,
Jasper, Icefield Parkway, Columbia Glacier, Lake Louise (Highlight war eine Kanutour mit dem Victoria Glacier im Hintergrund), Banff, Revelstoke; zurück nach Vancouver. Gesamtstrecke 9.200 km - wieder eine Traumreise!
Tipp: Übernachten auf Government Campgrounds sichert hervorragende Lagen. Buchungsinformationen zu der Reise über
"Canada Reise Dienst (CRD)"; (www.crd.de)

Mit dem Maharajas' Express die Schätze Indiens erleben. Nach zwei Tagen in Delhi (Jama Masjid Moschee, India Gate, Humayon Mausoleum) führte uns die Reise mit diesem Zug (Gewinner Luxus-Zug-Award 2012/13) zunächst nach Agra
(Taj Mahal, Fort Agra), dann zum National Park
Ranthambhore (Tiger in freier Wildbahn), In Jaipur (Fort Amber, Pink City) war Elefantenpolo im "Palast der Winde" ein Highlight. Zurück nach Delhi, Weiterflug nach Goa, drei Tage Erholung im
"Leela Palace" mit individueller Guide-Tour in Alt-Goa. Dann Flug nach
Mumbai (22 Mio Einwohner), Hotel "The Taj Mahal Palace", Victoria Station, Waschkomplex Dhobi Ghat, Gateway of India. Indien - das Land der extremen Gegensätze!
Einerseits eine aufstrebende Ökonomie (insbesondere IT - Dienstleistungen, aber auch wissensintensive, hochtechnologische Industriefertigung), andererseits unvorstellbare Armut und extrem viel Unrat. Das Wohlstandsgefälle wächst dramatisch!
Informationen über "Hapag Lloyd Reisebüro"; (www.reiseart-tui.de)

In Krakaus Gesicht spiegeln sich die Jahrhunderte. Die Stadt steckt voller Energie und südländischer Lebhaftigkeit.
Zu den Höhepunkten gehören der Marktplatz mit den Tuchhallen, die Marienkirche, das Collegium Maius (wo Nikolaus Kopernikus studierte), das Königliche Schloss aud dem Wawel, der Jüdische Stadtteil Kazimierz (in dem man an vielen Stätten der Klezmer Musik lauschen kann) und Schindlers Fabrik.
Ein Ausflug führt zum Salzbergwerk in Wieliczka (Unesco Weltkulturerbe). Die größte Atraktion ist die Kapelle der seligen Kinga, wo Kronleuchter, Altäre, Figuren und der Fußboden aus reinem Salz bestehen.
Im Czartoryski-Museum ist u.a. das Bild "Die Dame mit dem Hermelin" von Leonardo da Vinci zu bewundern.
Diese Kurzreise wurde angeboten als "WELT- Leserreise"; (www.welt.de/reise/staedtereisen)

St. Petersburg, das Venedig des Nordens, ist der Wendepunkt und der Höhepunkt dieser besonderen Kreuzfahrt.
Ausgehend von Hamburg besuchten wir mit der "QUEEN ELIZABETH" die schönsten Küstenstädte Skandinaviens, entdeckten Tallinn und genossen die spannendsten Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg, z.B die Eremitage mit ihren Kunstschätzen, inklusive des einzigartigen Zaubers der einstigen Zarenstadt mit den berühmten "Weißen Nächten".

Informationen über "Cunard Line", www.cunard.de oder über Hapag Lloyd Reisebüro, www.hapag24.de

Der Amazonas ist mit einer geschätzten Länge von ca. 6.500 km der mächtigste Fluss der Erde. Ein Fünftel des Süßwassers, das in die Weltmeere fließt, stammt aus dem Amazonas. Unsere Fahrt mit der "MS Hanseatic" von Iquitos flussabwärts nach Belem führte uns ca 4.000 km durch den Regenwald von Peru, Kolumbien und Brasilien.
"Welch herrliche Vegetation! Und der Glanz des Vogelgefieders und die Farbe der Fische! Sogar die Krabben sind blau und golden!" (Alexander von Humboldts Schilderung seiner ersten Eindrücke).
Wir unternahmen Exkursionen zu den Huitoto- und Bora-Indianer in ihren Dörfern, Zodiacfahrten und Wanderungen im Regenwald, angelten Piranhas (und verspeisten sie anschließend), besuchten das Domizil des Malers Francisco Grippa und das "Boi Bumba Festival" in Parintins und genossen eine Aufführung in dem berühmten Opernhaus in Manaus.
Informationen über "Hapag Lloyd Kreuzfahrten"; (www.hlkf.de)

New York, das ist die Hauptstadt des amerikanischen Traums.
Wer diese riesige, quirlige, nervenkitzelnde Stadt begreifen will, muss selbst hinfahren und dort aufwachen - in dem ewigen Rumoren, Gehupe und Sirenengeheul.
Am Besten reisen Sie mit der "QUEEN MARY 2", mit ihren 345 Metern Länge die Königin der Meere. Hier genießen Sie luxuriösen Komfort, hochklassiges Entertainment, abwechslungsreiche Gastromomie, perfekten Service und das besondere Cunard Flair.
Informationen über "Cunard Line", www.cunard.de oder über Hapag Lloyd Reisebüro, www.hapag24.de

Herausforderung Nordwestpassage, von Kangerlussuaq (Grönland) nach Nome (Alaska). Im Kielwasser der großen Expeditionen führte uns diese Reise mit der "MS Bremen" im August / September durch die ca. 6.000 km lange Nordwestpassage. Schom um 1550 suchten die ersten Entdecker nach einem Seeweg nördlich von Amerika. Aber erst der Norweger Roald Amundsen schaffte zwischen 1903 und 1906 mit zwei Überwinterungen die erste vollständige Durchfahrt. Die erste Befahrung ohne Überwinterung gelang dann 1932. Die Tour führte von Kangerlussuaq entlang der grönländischen Küste bis Upernavik und dann durch die Nordwestpassage über Point Inlet, Dundas Harbour, Beechy Island, Resolute, Fort Ross, Gjöa Haven, Jenny Lind Island, Cambidge Bay, Ross Point, Smoking Hills, Herschel Island, Barrow, Point Hope durch die Bering Straße nach Nome.
Highlights: Eisbären, Moschusochsen, Narwale, Schneehasen, unberührte Natur und das Leben der Inuit.
Informationen über "Hapag Lloyd Kreuzfahrten"; (www.hlkf.de)

"Wales, das ist ein einzelnes Wort, aber eine vielseitige Erfahrung" (Zitat von Dai Smith).
Von Esbjerg in Dänemark nach Harwich an die Ostküste Englands. Durchquerung Südenglands bis zur Südwestküste, einem Landstrich voller Märchen und Sagen. Z.B. Tintagel Castle, die Geburtsstätte von König Artus oder Clovelly, das berühmteste Dorf Englands. Höhepunkte jeder Südengland Tour sind die Cathedral von Wells, Caerphilly Castle, eine 6000 Jahre alte neolithische Grabkammer in Pentre Ifan, eine Wollmühle in Solva, Castle Harlech, Castle Caernafon (Krönungsort von Prinz Charles zum Prince of Wales), Castle Beaumaris und Plas Newydd in Llangollen.
Krönender Abschluss vor der Überfahrt von Dover nach Calais ist eine Übernachtung im Lake Country Hotel in Llangammarch Wells.
Buchungen der DFDS Fähre Esbjerg/Harwich und P&O Fähre Dover/Calais ist einfach im Internet möglich.

Von Toronto nach Vancouver mit Durchquerung von jeweils 4 Bundesstaaten in Kanada und den USA. Highlights dieser Reise mit einem Pick-Up Camper sind: Toronto, Die Niagara Falls, Algonquin Provincial Park, der Transcanada Hwy nördlich der Großen Seen (Ontario, Huron, Superior), Manitoulin Island, Badlands National Park, Mount Rushmore (Präsidentenköpfe), Devils Tower, Yellowstone National Park, Glacier National Park, Banff National Park, Jasper National Park, Vancouver Island, Vancouver.
Gesamtstrecke ca. 12.000 km.
Sehr gute Buchungsmöglichkeit für Pick-Up Camper (auch One way), Flüge und Hotel in Toronto über Reisebüro "Canada Reise Dienst (CRD)" (www.crd.de)
Der Orient - eine Ansammlung historischer Stätten. Der Start dieser besonderen Reise mit der "MS Hanseatic" ist in Piräus, über Kreta nach Port Said. Die Exkursion nach Kairo führt ins Ägyptische Museum, zu den Pyramiden und der Sphinx. Dann Fahrt durch den Suez Kanal. Von Aqaba (Jordanien) Ausflug zur Felsenstadt Petra, dem "herrlichsten Ort der Welt" (lt. Lawrence von Arabien). Weiter durch das Rote Meer nach Safaga (Ägypten), von wo aus das "Tal der Könige" (u.a. das Grab von Tutenchamun), der Hatschepsut Tempel und die Tempel von Luxor und Karnak bleibende Eindrücke hinterlassen. Die Fahrt führt dann entlang der Küste des Jemen (Aden und Mucalla) und Oman (Sur und Muscat).
Dubai - die Stadt voller Kontraste zwischen Wolkenkratzern und Wüstensand bildet mit dem Besuch des "Burj al Arab" Hotels einen absoluten Höhepunkt.
Informationen über "Hapag Lloyd Kreuzfahrten"; (www.hlkf.de)
Spaniens Paradores, gleich ob renoviertes Kloster, Adelspalast, restaurierte Burg oder Neubau an der Küste, stets wird solider, teilweise auch exklusiver Logierstandard geboten. Sie starten von Narbonne (Ankunft Autoreisezug) und fahren quer durch Frankreich nach San Sebastian. Dann beginnt die Paradortour entlang des "Golfes von Biscaya" und der Costa Verde auf dem Pilgerweg bis Santiago de Compostela. Dann durch das Landesinnere mit Ziel Toledo und zurück entlang der Costa Brava nach Narbonne. In vielen Orten treffen Sie auf spektakuläre Sakralbauten, Burgen, Hölenmalereien und Klöster.
Nützliche Informationen über Paradores finden Sie in dem Buch "Spaniens Paradores" ( Wolfgang Abel, Oase Verlag)
"Mit dem Rad über Land und Meer", das erleben Sie auf dem Radfernweg Berlin - Kopenhagen. Er ist von Anfang bis Ende ein "grün-blauer" Radweg. Grün wegen der ausgedehnten Wälder, die Sie durchqueren, und blau wegen des vielen Wassers, an dessen Ufern sich der Radweg entlang windet (z.B. Havel, Müritz, Ostsee). Die Fahrt geht durch den Naturpark Stechlinsee-Rupiner Land, den Müritz Nationalpark und den Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide. Nach der Fährfahrt Rostock-Gedser radeln Sie durch küstennahe Landschaften entlang der dänischen Ostseeküste. Für die ca. 700 km Wegstrecke sollten Sie 9 Tage mindestens einplanen.
Informationen über "bikeline", www.esterbauer.com
"Es gibt dieses Irland. Wer aber hinfährt und es nicht findet, hat keine Ersatzansprüche an den Autor". (Aus dem Tagebuch von Heinrich Böll 1953). Irland will auch heute noch gefunden werden! Vierzig Grüntöne soll die Landschaft haben. Über sanfte Hügel, vorbei an Bergen oder durch Hochmoore führt die schmale Straße Sie an einsame Strände oder steile Klippen. Sie entdecken alte Klöster, wuchtige Burgen und überqueren glasklare Bäche auf steinernen Brücken.
Mögliche Reiseroute: Mit der Fähre Cuxhaven-Harwich, quer durch Südengland, Fähre Pembroke-Rosslare, Fahrt entlang der Küste bis Belfast, Fähre Belfast-Stranraer, quer durch Mittelengland, Fähre Newcastle-Amsterdam. Buchungsinformation über County Travel, www.countytravel.de
In der Antarktis finden Sie noch unberührte Natur. Sie fahren mit einem Schiff der höchsten Eisklasse von Ushuaia (Argentinien, südlichste Stadt der Welt) durch die Drake Passage (zeitweise etwas stürmisch) und landen nach
ca. 1.200 km südlich von Kap Hoorn an der Antarktischen Halbinsel. Die
"MS Hanseatic" bahnt sich den Weg zwischen riesigen Tafeleisbergen (bis zu 40 m hoch und Hunderte Meter lang) und ausgedehnten Packeisfeldern. Sie können das Kalben von Gletschern beobachten und völlig überraschend sichten Sie Seeleoparden auf einer Eisscholle. Ihr Weg wird begleitet von Kapsturmvögeln und plötzlich taucht neben dem Schiff ein Antarktischer Zwergwal auf. Stundenlang können Sie zuschauen, wie in Pinguin-Kolonien Tausende von Pinguinen ihre Jungen füttern - das alles bewirkt Sucht auf die Antarktis!
Informationen über "Hapag Lloyd Kreuzfahrten"; (www.hlkf.de)
Der Westen von Kanada und Alaska , d.h. Natur pur soweit das Auge reicht und Tiere (Schwarzbären, Elche, Stonesheeps, Groundsquirrels, Wölfe, . . .) hautnah erleben!
Je staubiger die Gravel Roads sind, desto weniger Fahrzeuge begegnen Ihnen, aber um so mehr Tiere warten auf Ihre Kamera! Übernachten lässt es sich am Besten auf den Government Campgrounds, die sich durchweg durch ihre spektakuläre Lage auszeichnen - oder einfach dort, wo es gefällt, mitten in der Natur, z.B. auf einem Plateau mit 300 ° Rundsicht. Und falls es Sie fasziniert: Waschen Sie Gold in einem Creek, z.B. in der Nähe von Dawson City, vielleicht haben Sie ja Glück?! Gesamtstrecke Vancouver, Fairbanks, Prudhoe Bay, Dawson City, Rocky Mountains, Vancouver Island, ca. 13.000 km.
Unsere Erfahrung zeigt, dass Sie im Reisebüro "Canada Reise Dienst (CRD)" auf Experten für diese Region treffen; (www.crd.de)
Auf dieser Fahrt beginnend in San Francisco durchqueren Sie 8 Bundesstaaten im Nordwesten der USA und gelangen über Salt Lake City (Great Salt Lake) und den Grand Teton NP zum Yellowstone National Park (YNP), dem absoluten Natur-Highlight in dem Gebiet (Mammot Hot Springs, Lower Geysir Basin, Old Faithful, Artis Point, . . .).
Über den North Cascades HWY gelangen Sie nach Seattle und den Olympic NP. Dann führt der HWY 101
ca. 2.000 km entlang des Pazifischen Ozeans über den Redwood NP, Regenwälder und die ausgedehnten Sanddünen von Oregon zurück nach San Fransisco. Und wenn Sie schon immer davon geträumt haben sollten, mit einem ATV (All Terrain Vehicle) durch gewaltige Sanddünen zu kurven, hier können Sie sich stundenweise ein ATV mieten! Gesamtstrecke
ca. 7.000 km - auch eine Traumreise!
Buchungsinformationen "Canada Reise Dienst (CRD)"; (www.crd.de)

Gern unterstütze ich Sie bei der Planung von Reiserouten und stehe für weitere Informationen zur Verfügung!